Jüchen: Gründung eines Repair Cafès – 9. November 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Sachen zu repa­rie­ren, wenn sie nicht mehr funk­tio­nie­ren, schont nicht nur die Umwelt, son­dern in der Regel auch den eige­nen Geldbeutel. 

Oftmals ist nur ein klei­nes Teil defekt, was dann z.B. zum Totalausfall eines Elektrogerätes führt. Tüftler fin­den meist schnell den Fehler und kön­nen das Ersatzteil, wel­ches oft nicht teuer ist, ein­set­zen. Aber nicht jeder ist ein gebo­re­ner Techniker.

Repair Cafés bie­ten daher die Möglichkeit, alte nicht mehr funk­ti­ons­tüch­tige Geräte repa­rie­ren zu las­sen. Die Gemeinde Jüchen unter­stützt des­halb die Eröffnung eines Repair Cafés aus Gründen des Klimaschutzes und der Ökologie.

Zum Gründungstreffen lädt die Gemeinde Jüchen inter­es­sierte Helferinnen und Helfer am Donnerstag, den 9. November um 17.00 Uhr in die Jülicher Str. 36 in Jüchen ein. Angesprochen sein soll­ten alle, die gerne tüf­teln und Freude daran haben, repa­ra­tur­be­dürf­ti­gen Geräten neues Leben zu verleihen.

Das Reparatur Cafè wird ehren­amt­lich betrie­ben. Für wei­tere Informationen steht Heinz Schneider unter der Tel.-Nr. 02165 /​912886 zur Verfügung.

(221 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)