Grevenbroich: Kapellen – Feuerwehr, Rettungsdienst sowie Polizei im Einsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Kapellen – Gegen 18:25 Uhr kam es zu einem Großeinsatz des Rettungsdienstes, sowie der Feuerwehr/​Polizei in Kapellen auf der Neusser Straße. Nach ers­ten Informationen erlit­ten fünf Personen Verletzungen.

Verletzungsursache war der Einsatz von Pfefferspray im Verlauf von Streitigkeiten. Notarzt und Rettungsdienst ver­sorg­ten die Verletzten. Aufgrund der hohen Anzahl von betrof­fe­nen Personen wurde MANV‑1 (Massenanfall von Verletzten) für Feuerwehr und Rettungsdienst aus­ge­löst, die mit zahl­rei­chen Fahrzeugen im Einsatz waren.

Polizeikräfte nah­men die Personalien der Beteiligten auf. Um die Einsatzstelle erfolgte eine weit­räu­mige Absperrung. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Polizeimeldung hier

(3.758 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)