Dormagen: 19-​jähriger Rollerfahrer ohne Führerschein miss­ach­tete rote Ampeln

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Sonntagabend (05.11.), gegen 22:15 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem auf­fäl­li­gen Rollerfahrer. 

Nach Angaben von Zeugen hatte der bis dato unbe­kannte Mann im Bereich der Bahnhofstraße unter ande­rem an meh­re­ren Einmündungen das Rotlicht der Ampeln miss­ach­tet. Auf sein Verhalten von einem Zeugen hin­ge­wie­sen, zeigte er die­sem ledig­lich den Mittelfinger.

Bei der Überprüfung des 19- jäh­ri­gen Dormageners an der Florastraße stellte sich her­aus, dass er nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahrerlaubnis ist. Neben dem Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, muss sich der 19-​Jährige dem­nächst wegen Beleidigung verantworten.

(29 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)