Kaarst: Inbetriebnahme der Heizungsanlagen – GWN-​Monteure auch am Wochenende im Einsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – „Wir wis­sen, dass zahl­rei­che Kunden noch auf die Inbetriebnahme ihrer Gasanlage war­ten. Jede Meldung ist regis­triert, unsere 40 Monteure sowie zusätz­lich von uns beauf­tragte Installateure sind den gan­zen Tag und natür­lich auch am Wochenende in Kaarst im Einsatz“, erläu­tert Jan-​Paul Hagedorn, Betriebsleiter der GELSENWASSER Energienetze GmbH (GWN).

Durch einen Druckabfall im Kaarster Gasnetz am Donnerstagmorgen kam es zum Ausfall zahl­rei­cher Heizungsanlagen sowie sons­ti­ger Gasgeräte in Haushalten.

Nach bis­he­ri­gen Erkenntnissen gehen wir von min­des­tens 1.500 Gasgeräten aus, die wie­der in Betrieb zu neh­men sind“, so Hagedorn. „Zehn Mitarbeiter neh­men die Anrufe unse­rer Kunden ent­ge­gen und pla­nen die Einsätze. Dabei koor­di­nie­ren wir die Meldungen und gehen zusätz­lich stadtteil- und stra­ßen­be­zo­gen vor.

Trotzdem kann es lei­der immer noch zu Wartezeiten kom­men. Hierfür bit­ten wir wei­ter um Verständnis. Familien mit klei­nen Kindern und pfle­ge­be­dürf­ti­gen Personen zie­hen wir gern vor.“

GWN bit­tet Kunden, deren Gasgerät sich vor­sorg­lich abge­schal­tet hat, die GWN-​Störungsnummer anzu­ru­fen: Telefon 02131 178235.

Um auch die Kunden in einer Straße zu infor­mie­ren, die nicht ange­trof­fen wer­den, hin­ter­las­sen die Monteure Informationsblätter in den Briefkästen. Zusätzlich fährt am Wochenende ein Lautsprecherwagen durch die Ortsteile, um auch die­je­ni­gen auf eine mög­li­che Störung ihrer Gasanlage auf­merk­sam zu machen, die aus dem Urlaub kommen.

(207 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)