Kaarst: GWN nimmt kon­ti­nu­ier­lich Heizungsanlagen wie­der in Betrieb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Durch einen Druckabfall im Kaarster Gasnetz am Donnerstagmorgen kam es zum Ausfall zahl­rei­cher Heizungsanlagen sowie sons­ti­ger Gasgeräte in Haushalten. 

Die GELSENWASSER Energienetze GmbH (GWN) neh­men seit dem Morgen diese Geräte nach und nach wie­der in Betrieb.

GWN bit­tet Kunden, deren Gasgerät sich vor­sorg­lich abge­schal­tet hat, die GWN-​Störungsnummer anzu­ru­fen: Telefon 02131 178235. Das Unternehmen schickt dann einen Mitarbeiter vorbei.

Durch die hohe Zahl der Anrufe, bis­her rd. 500, wer­den die Inbetriebnahmen noch einige Zeit in Anspruch neh­men. Zurzeit sind 27 GWN-​Mitarbeiter in Kaarst unter­wegs, um die gemel­de­ten Ausfälle zu bear­bei­ten. Morgen wer­den rund 30 Mitarbeiter sowie zusätz­lich externe Installateure für die Inbetriebnahmen ein­ge­setzt, um die Störungen schnellst­mög­lich zu beheben.

Wir tun alles, um sowohl tele­fo­nisch gut erreich­bar zu sein, als auch unse­ren Kunden sobald wie mög­lich zu hel­fen“, so GWN-​Betriebsleiter Jan-​Paul Hagedorn. „Wir dan­ken allen Betroffenen für ihr Verständnis und ihre Geduld!“

(300 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)