Dormagen: Zwei Verdächtige ding­fest gemacht – Kripo ermit­telt nach Raubüberfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delhoven (ots) – Zwei junge Männer aus Augsburg und Delhoven wur­den Mittwochabend (01.11.) Opfer eines Raubes. Beide hat­ten sich mit zwei jun­gen Männern aus Köln verabredet. 

Das Treffen fand gegen 19:25 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Dietrich-​Bonhoeffer-​Straße statt. Allerdings hat­ten die bei­den Domstädter uner­war­tet noch drei wei­tere Männer mitgebracht.

Der genaue Tathergang ist noch Gegenstand wei­te­rer Ermittlungen der Kriminalpolizei. Nach ers­ten Erkenntnissen wur­den der Dormagener und sein Bekannter von den fünf Personen bedroht und atta­ckiert. In die­sem Zusammenhang nahm man einem von ihnen eine wert­volle Armbanduhr der Marke „Audemars Piguet” ab.

Ein Zeuge eilte den bei­den Geschädigten zur Hilfe und konnte dabei die bei­den Kölner (18 und 20 Jahre alt) über­wäl­ti­gen und der Polizei über­ge­ben. Die Uhr konnte bis­lang nicht auf­ge­fun­den wer­den. Die Ermittlungen der Dormagener Polizei dau­ern an.

(659 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)