Dormagen: Brand im Einfamilienhaus – Personen verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Rheinfeld (ots) – Am Dienstag, den 31.10.2017 gegen 18:15 Uhr kam es in Rheinfeld auf der Straße Grienskamp zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. 

Zu dem Zeitpunkt des Brandausbruchs befan­den sich zwei erwach­sene Bewohner und vier Kinder in dem Gebäude. Bei dem Versuch das Feuer zu löschen, erlitt der Familienvater Brandverletzungen, die in einer Klinik behan­delt wer­den mussten.

Die Mutter sowie die Kinder erlit­ten einen Schock und muss­ten wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung unter­sucht wer­den. Die vier Hunde der Familie kamen offen­sicht­lich mit dem Schrecken davon. Das Haus ist nach dem Brand nicht mehr bewohn­bar. Der Sachschaden dürfte sich in sechs­stel­li­ger Höhe bewegen.

Die Straße Grienskamp musste wäh­rend der Löscharbeiten für meh­rere Stunden voll gesperrt wer­den. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Mehr Bilder/​Video hier

(1.827 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)