Dormagen: Feuerwehr Großeinsatz – Hausbrand in Rheinfeld

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-Rheinfeld – Gegen 18:20 Uhr, am heutigen Dienstag den 31.10.2017, wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Wohngebäude an der Straße Grienskamp, im Stadtteil Rheinfeld, alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich das Gebäude bereits im Vollbrand. Die Löscharbeiten begannen umgehend von mehreren Seiten. Auch eine Drehleiter kam zum Einsatz. Ein Übergreifen auf benachbarte Häuser konnte verhindert werden, jedoch brannte das betroffene Wohnhaus vollständig aus und ist unbewohnbar.

Nachdem der Rettungsdienst die ersten Personen betreute, wurde MANV 1 ausgelöst, da sechs Personen Rauchgasintoxikationen erlitten hatten. Notarzt und Rettungsdienst versorgten die Verletzten, die in Krankenhäuser verbracht werden mussten.

Der Bereich um die Einsatzstelle wurde voll gesperrt. Es kam nur zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Polizeimeldung hier

Video

(10.703 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

1 Kommentar

  1. Warum gießt denn die Feuerwehr das Dach? Mal so als Leser des Artikels an die Fachleute gefragt: kommt das Wasser über­haupt da an, wo es brennt?

Kommentare sind deaktiviert.