Neuss: Verdächtiger erbeu­tet Rucksack in der Straßenbahn

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Am Samstagmorgen (28.10.) wurde ein Düsseldorfer Opfer eines Raubes. Gegen 06:00 Uhr befand sich der 22-​Jährige als Fahrgast in der Straßenbahnlinie 709. 

Kurz vor Erreichen der Haltestelle „Landestheater” ging, laut sei­ner Aussage, ein Unbekannter an ihm vor­bei, schlug ihn mit der Faust ins Gesicht und nahm sei­nen Rucksack an sich, der im Schoß des Geschädigten lag.

Anschließend ver­ließ der Täter die Bahn und flüch­tete zu Fuß in Richtung Zollstraße/​Promenadenstraße. Der Düsseldorfer folgte dem Räuber, konnte ihn jedoch nicht mehr stop­pen. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • Mitte 20 Jahre alt; 185 Zentimeter groß; schlanke, trai­nierte Figur;
  • dun­kel­häu­tig, mit circa fünf Zentimeter lan­gem Vollbart.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Zeugenhinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(89 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)