Neuss: Polizei stellt Einbrecher – Zeuge mel­dete Taschenlampenschein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Furth (ots) – In der Nacht von Sonntag auf Montag (29./30.10.) nahm die Polizei zwei mut­maß­li­che Einbrecher fest. Ein Zeuge hatte den ent­schei­den­den Tipp gegeben.

Gegen 02:45 Uhr mel­dete sich ein Anwohner der Lothringer Straße beim Notruf der Polizei. Er schil­derte, dass er in einem Einfamilienhaus Taschenlampenschein sehen würde. Außerdem waren zwei Fahrräder vor dem Gebäude abge­stellt. Mehrere Streifenwagen wur­den zur Lothringer Straße ent­sandt. Kurz dar­auf stell­ten die Polizisten zwei Verdächtige (im Alter von 33 und 34 Jahren). Sie woll­ten gerade das Gebäude verlassen.

Bei einer sofor­ti­gen Durchsuchung der bei­den Männer aus Neuss, fan­den sich meh­rere Mobiltelefone. Bei dem 33-​Jährigen wur­den Tabletten sicher­ge­stellt, bei denen es sich nach ers­ten Ermittlungen um Ecstasy han­delt. Außerdem waren im Erdgeschoss des Hauses Werkzeuge (meh­rere Bohrmaschinen) und Silberbesteck zum Abtransport bereitgestellt.

Die Polizei nahm das Duo vor­läu­fig fest. Es schweigt bis­lang zu den Vorwürfen. Offensichtlich hat­ten die mut­maß­li­chen Täter ein Fenster in Kippstellung genutzt, um in das Gebäude ein­zu­stei­gen. Das Haus wird aktu­ell umge­baut und ist nicht bewohnt.

Die bei­den Fahrräder mit denen die Verdächtigen zum Tatort gera­delt waren, stellte die Polizei sicher. Ein Fahrrad konnte (auf­grund einer Codierung) bereits sei­nem recht­mä­ßi­gen Besitzer in Dormagen zuge­ord­net wer­den. Das zweite Fahrrad dürfte ent­wen­det sein. Es han­delt sich um ein Herrenrad der Marke Kettler. Die Polizei fragt, wer Angaben zu dem Eigentümer machen kann. (Foto in der Anlage). Das Fahrrad ist silber-​grau, hat 28-​Zoll-​Reifen und einen hohen Rahmen (60 Zentimeter).

Wem gehört das Herrenrad der Marke Kettler mit auf­fäl­lig rotem Sattelschutz? Hinweisen an die Polizei Neuss unter Telefon 02131 3000.

Die Polizei lei­tete meh­rere Strafverfahren gegen die bei­den Männer aus Neuss ein. Unter ande­rem wur­den die auf­ge­fun­de­nen Mobiltelefone und Tabletten sicher­ge­stellt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dau­ern an. Ob das Duo für wei­tere Taten in Betracht kommt, wer­den die wei­te­ren Maßnahmen der Polizei zeigen.

(142 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)