Grevenbroich: Verdächtiger fällt mit gestoh­le­nem Notebook auf und wird festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Mittwoch (25.10.) erstat­tete ein Fahrzeughalter Anzeige bei der Polizei, weil in der vor­an­ge­gan­ge­nen Nacht sein Auto an der Feilenhauerstraße auf­ge­bro­chen wor­den war. 

Ein unbe­kann­ter Täter hatte die Seitenscheibe ein­ge­schla­gen und ein Notebook aus dem Wagen gestoh­len. Die Tat war bis Mittwochmorgen offen­bar unbe­merkt geblie­ben. Am Donnerstag (26.10.) mel­dete sich ein 38-​jähriger Grevenbroicher bei der Polizei. Ihm war ein gebrauch­tes Notebook zum Kauf ange­bo­ten worden.

Eine indi­vi­du­elle Kennzeichnung am Gerät machte ihn jedoch miss­trau­isch. Sein Bauchgefühl täuschte ihn nicht. Die Polizei konnte kurz dar­auf sowohl das Diebesgut sicher­stel­len als auch sei­nen „Hehler” vor­läu­fig festnehmen.

Der 41-​Jährige, ohne fes­ten Wohnsitz aber mit reich­lich Vorerkenntnissen wegen Eigentumsdelikten, bestritt den Pkw-​Aufbruch. Wie umfäng­lich er sich tat­säch­lich straf­bar gemacht hat, neben der ver­such­ten Hehlerei, ist nun Gegenstand poli­zei­li­cher Ermittlungen.

(226 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)