Kaarst: Derbykracher – DJK Holzbüttgen gegen Dümptener Füchse – 28.10.2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Am kom­men­den Samstag, den 28.10.2017, sind die Dümptener Füchse zu Gast in der Stadtparkhalle Kaarst. Das bedeu­tet wie­der Derbyzeit. 

Um 19:00 Uhr tref­fen die DJK und die Ligakonkurrenten aus Mülheim an der Ruhr bereits zum sieb­ten Mal seit dem Aufstieg in die zweite Liga aufeinander.

In der letz­ten Saison ende­ten sowohl das Hin- als auch das Rückspiel mit nur einem Tor Unterschied. Jeweils in eige­ner Halle konn­ten beide Mannschaften das Derby für sich ent­schei­den. So siegte die DJK im Oktober 2016 mit 3:2, ver­lor aller­dings beim Gastspiel in Mühlheim im Februar die­ses Jahres denk­bar knapp mit 4:3.

Foto: Max Schützeichel

Es wird also auch bei die­sem Aufeinandertreffen ein span­nen­des und hart umkämpf­tes Spiel erwar­tet. Die Liga ist ins­ge­samt sehr eng zusam­men­ge­rückt. Die letz­ten Ergebnisse ver­deut­li­chen dies: Die DJK musste bereits 3 von 4 Malen in die Overtime. Verlor sogar über­ra­schend bei dem jun­gen Team aus Gettorf. Eben diese Gettorfer schlu­gen aller­dings auch etwas uner­war­tet die Dümptener Füchse in eige­ner Halle.

Nach vier­wö­chi­ger Verletzungspause nah­men Jens Grauer und Dimitri Kessler erst­mals wie­der am Mannschaftstraining teil und gaben ihr OK für den Derbykracher am Samstag. Dafür muss Trainer Daniel Joest aller­dings auf Dennis Schiffer ver­zich­ten. Er erlitt beim Pokalspiel in Heidenau einen Innenband(an-)riss und wird ver­mut­lich die nächs­ten 4 Wochen ausfallen.

Dazu Schiffer selbst: „Das ist natür­lich bit­ter aus­ge­rech­net vor dem Derby aus­zu­fal­len. Ich bin aber sicher, dass die Jungs auch ohne mich eine starke Leistung zei­gen und wich­tige Punkte gegen Dümpten holen werden.“

(14 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)