Neuss/​Dormagen: Tageswohnungseinbrecher unter­wegs – Polizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Dormagen (ots) – In Norf waren am Dienstag (24.10.) unbe­kannte Tageswohnungseinbrecher aktiv. Zwischen 11:30 Uhr und 15:20 Uhr gelang es ihnen, über die Dachkuppel in ein Einfamilienhaus an der Ruhrstraße einzusteigen.

In Dormagen traf es am glei­chen Tag (24.10.) ein frei­ste­hen­des Einfamilienhaus an der Rheinfelder Straße. Der gewalt­same Einstieg erfolgte über die Terrassentür, ent­spre­chende Spuren konn­ten von der Polizei gesi­chert wer­den. Die Tatzeit lag zwi­schen 10:00 Uhr und 21:00 Uhr.

In bei­den Fällen durch­such­ten die Einbrecher die Räume der betrof­fe­nen Häuser nach Wertsachen. Die Beute der Diebe bestand unter ande­rem aus Bargeld, Schmuck und Goldmünzen.

Die Kriminalpolizei sucht Anwohner und Passanten, die zur Tatzeit in Dormagen oder Neuss-​Norf ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt das zen­trale Kommissariat in Neuss unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)