Mönchengladbach: Öffentlichkeitsfahndung nach drei­fa­chem Tankstellenräuber – wer kennt die­sen Mann?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Mönchengladbach (ots) – Am ver­gan­ge­nen Samstag, dem 21.10.2017, über­fiel ein bis­lang Unbekannter, wie bereits berich­tet, hin­ter­ein­an­der zwei Tankstellen in Holt. 

Gegen 21:50 Uhr betrat er eine Tankstelle auf der Bahnstraße, bedrohte den Kassierer mit einem Messer und ver­langte die Herausgabe von Bargeld. Als ihm die­ses ver­wei­gert wurde, ver­ließ er die Tankstelle, um gegen 22:00 Uhr eine wei­tere Tankstelle, dies­mal auf der Aachener Straße, zu betre­ten. Auch hier ver­suchte er unter Drohung mit einem Messer Geld zu erpres­sen, schei­terte aber erneut und flüch­tete in unbe­kannte Richtung.

Aufgrund der Personenbeschreibungen, der Tatausführungen und des vor­lie­gen­den Bildmaterials ist der­zeit davon aus­zu­ge­hen, dass beide Taten von ein und dem­sel­ben Täter began­gen wur­den. Zudem steht er in drin­gen­dem Verdacht, bereits am 16.10.2017 gegen 21:55 Uhr die Tankstelle auf der Marienburger Straße, wie bereits berich­tet, über­fal­len zu haben, wobei er hier erfolg­reich die Herausgabe von Bargeld erpresst hatte.

Die Polizei fragt, wer den abge­bil­de­ten Mann kennt, Angaben zu sei­ner Identität und sei­nem Aufenthaltsort machen kann. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter Telefon 02161–290.

Wer kann Angaben zu die­sem Mann machen?
(198 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)