Korschenbroich: Nach Unfall – Polizei sucht Zeugin, die Verletztem half

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Korschenbroich-Pesch (ots) - Die Polizei ermittelt nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich bereits am Donnerstag (19.10.) ereignet hatte, aber erst am Montag (23.10.) bei der Polizei angezeigt wurde.

Am Donnerstag (19.10.), gegen 13:15 Uhr, war ein 14-jähriger Junge mit seinem Fahrrad auf der Straße Steinhausen unterwegs. Dort soll er von einem blauen PKW angefahren worden sein. Der Jugendliche kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht.

Die Autofahrerin setzte ihren Weg fort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Eine Verkehrsteilnehmerin hat sich anschließend um den Verletzten gekümmert. Diese Zeugin wird gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Kaarst, Telefon 02131 300-0, in Verbindung zu setzen.

(120 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)