Grevenbroich: Jugendschutzparcours in der Alten Feuerwache begeis­tert Schüler

Grevenbroich – Die Klasse 7b des Erasmus-​Gymnasiums erlebte in der ver­gan­ge­nen Woche einen ganz beson­de­ren Tag in der Alten Feuerwache.

Sie durfte als eine der ers­ten Schulklassen, den vom Team der Schulsozialarbeiterinnen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT) ange­bo­te­nen, inter­ak­ti­ven Jugendschutzparcours „stop & go“ erpro­ben. Ziel des Parcours ist es, den Jugendlichen Richtlinien zum Jugendschutz zu ver­mit­teln und eine Orientierung für den Alltag zu bie­ten.

Foto: Stadt

Einen gan­zen Schultag lang setz­ten sich die Jugendlichen in vier Stationen mit den Themen Jugendschutzgesetz, Jugendmedienschutz, Konsum und Sucht aus­ein­an­der und tausch­ten sich mit den BuT-​Schulsozialarbeiterinnen über ihre bis­he­ri­gen Erfahrungen aus. In Kleingruppen wurde zum Beispiel bei der Station Jugendmedienschutz über das eigene Verhalten im Netz dis­ku­tiert und die Chancen und Risiken digi­ta­ler Medien abge­wo­gen.

Beim Thema Sucht leg­ten die Schülerinnen und Schüler mit Karten mög­li­che Suchtverläufe aus und dis­ku­tier­ten dies im Anschluss. Die Station Konsum regte die Schüler und Schülerinnen dazu an, ihr Konsum- und Kaufverhalten bewusst ein­zu­schät­zen und die Wirkung von Werbung, Marken und Trends zu ana­ly­sie­ren.

Der erste Probelauf des Jugendschutzparcours war ein vol­ler Erfolg!“ so die BuT-​Schulsozialarbeiterin Iken Vander, dies zeigte sich auch in der Feedbackrunde, bei der alle SchülerInnen und auch der Lehrer, den lachen­den Smiley als Resümee für den Tag wähl­ten. Das Team der BuT-​Schulsozialarbeiterinnen plant den Jugendschutzparcours „stop & go“ zukünf­tig regel­mä­ßig für inter­es­sierte wei­ter­füh­rende Schulen in Grevenbroich in der Alten Feuerwache anzu­bie­ten.

Informationen zur Schulsozialarbeit im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT) erhal­ten Sie hier:

  • Alte Feuerwache
  • Schlossstr. 12
  • 41515 Grevenbroich
  • Tel. 02181 /​16 46 703
(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)