Gre­ven­broich: Jugend­schutz­par­cours in der Alten Feu­er­wa­che begeis­tert Schü­ler


Gre­ven­broich – Die Klasse 7b des Eras­mus-Gym­na­si­ums erlebte in der ver­gan­ge­nen Woche einen ganz beson­de­ren Tag in der Alten Feu­er­wa­che.

Sie durfte als eine der ers­ten Schul­klas­sen, den vom Team der Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin­nen des Bil­dungs- und Teil­ha­be­pa­ke­tes (BuT) ange­bo­te­nen, inter­ak­ti­ven Jugend­schutz­par­cours „stop & go“ erpro­ben. Ziel des Par­cours ist es, den Jugend­li­chen Richt­li­nien zum Jugend­schutz zu ver­mit­teln und eine Ori­en­tie­rung für den All­tag zu bie­ten.

Foto: Stadt

Einen gan­zen Schul­tag lang setz­ten sich die Jugend­li­chen in vier Sta­tio­nen mit den The­men Jugend­schutz­ge­setz, Jugend­me­di­en­schutz, Kon­sum und Sucht aus­ein­an­der und tausch­ten sich mit den BuT-Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin­nen über ihre bis­he­ri­gen Erfah­run­gen aus. In Klein­grup­pen wurde zum Bei­spiel bei der Sta­tion Jugend­me­di­en­schutz über das eigene Ver­hal­ten im Netz dis­ku­tiert und die Chan­cen und Risi­ken digi­ta­ler Medien abge­wo­gen.

Beim Thema Sucht leg­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit Kar­ten mög­li­che Sucht­ver­läufe aus und dis­ku­tier­ten dies im Anschluss. Die Sta­tion Kon­sum regte die Schü­ler und Schü­le­rin­nen dazu an, ihr Kon­sum- und Kauf­ver­hal­ten bewusst ein­zu­schät­zen und die Wir­kung von Wer­bung, Mar­ken und Trends zu ana­ly­sie­ren.

Der erste Pro­be­lauf des Jugend­schutz­par­cours war ein vol­ler Erfolg!“ so die BuT-Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin Iken Van­der, dies zeigte sich auch in der Feed­back­runde, bei der alle Schü­le­rIn­nen und auch der Leh­rer, den lachen­den Smi­ley als Resü­mee für den Tag wähl­ten. Das Team der BuT-Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin­nen plant den Jugend­schutz­par­cours „stop & go“ zukünf­tig regel­mä­ßig für inter­es­sierte wei­ter­füh­rende Schu­len in Gre­ven­broich in der Alten Feu­er­wa­che anzu­bie­ten.

Infor­ma­tio­nen zur Schul­so­zi­al­ar­beit im Rah­men des Bil­dungs- und Teil­ha­be­pa­ke­tes (BuT) erhal­ten Sie hier:

  • Alte Feu­er­wa­che
  • Schloss­str. 12
  • 41515 Gre­ven­broich
  • Tel. 02181 /​16 46 703
(32 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)