A1: Vollsperrung im Kreuz Köln-​Nord am kom­men­den Wochenende

Klartext.NRW – Von Freitagabend (27.10.) um 22 Uhr bis voraussichtlich Montagmorgen (30.10.) um 5 Uhr ist die A1 im Autobahnkreuz Köln-Nord in beiden Fahrtrichtungen für den Durchgangsverkehr wegen der Montage zweier Behelfsbrücken voll gesperrt.

In Fahrtrichtung Dortmund wird die A1 bereits ab der Anschlussstelle Köln-Bocklemünd gesperrt. Damit entfällt hier auch die Auffahrt in Fahrtrichtung Dortmund, die bereits ab 20 Uhr geschlossen wird.

Im Autobahnkreuz Köln-Nord können folgende Verbindungen nicht genutzt werden:

  • von der A1 aus Dortmund auf die A57 nach Köln
  • von der A57 aus Krefeld auf die A1 nach Dortmund
  • von der A57 aus Köln auf die A1 nach Koblenz

Die A57 ist hingegen vollständig befahrbar. Offen sind auch die A1-Anschlussstellen Köln-Niehl sowie die Verbindungen von der A1 aus Dortmund auf die A57 in Richtung Krefeld und von der A57 aus Krefeld auf die A1 nach Koblenz sowie von der A57 aus Köln auf die A1 nach Dortmund.

Umleitung:
Der Fernverkehr sollte großräumig ausweichen. Folgende Umleitungen haben sich bewährt und sind mit Rotem Punkt: Für die Fahrtrichtung Koblenz sollte ab dem Autobahnkreuz Leverkusen über die A3 (Fahrtrichtung Frankfurt) und A4 (Fahrtrichtung Aachen) gewechselt werden. In Fahrtrichtung Dortmund wird empfohlen, ab dem Autobahnkreuz Köln-West über die A4 (Fahrtrichtung Olpe) und die A3 (Fahrtrichtung Oberhausen) zu fahren. Zusätzlich werden noch lokale Umleitungen mit Rotem Punkt ausgeschildert.

Hinweis für Besucher des Fußballspiels Bayer Leverkusen-1. FC Köln am Samstag (28.10.) um 15.30 Uhr:
Fans, die mit dem eigenen PKW anreisen wollen, wird empfohlen auf den südlichen und östlichen Kölner Autobahnring (A4 und A3) auszuweichen und die Ausfahrt Leverkusen-Zentrum von Süden (Fahrtrichtung Oberhausen) anzufahren. Besucher des Spiels sollten ausreichend Zeit für die Anreise einplanen.

(129 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)