Meerbusch: Fußgängerin von Straßenbahn erfasst

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Am 22.10.2017, um 06:05 Uhr, über­querte eine 63-​jährige Frau den Bahnübergang in Osterath an der Haltestelle Hoterheide. 

Vermutlich aus Unachtsamkeit querte sie den Bahnübergang bei Rotlicht. Hierbei wurde sie von einer in den Bahnhof ein­fah­ren­den Rheinbahn in Fahrtrichtung Krefeld erfasst. Durch den Zusammenstoß erlitt sie lebens­ge­fähr­li­che Verletzungen.

Nach not­ärzt­li­cher Erstversorgung an der Unfallstelle wurde sie in ein Krankenhaus ver­bracht. Die angren­zende Strümper Straße sowie der Bahnübergang wur­den für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Der Straßenbahnfahrer erlitt einen leich­ten Schock.

(173 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)