Rhein-​Kreis Neuss: Junge Musikschüler begeis­ter­ten das Publikum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Zwei Bands und das Percussion Ensemble der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss begeis­ter­ten das Publikum bei einem Konzert in der Aula der Realschule Kleinenbroich.

Popmusik prä­sen­tier­ten die bei­den Sängerinnen Jona Krummen und Victoria Scarpelli von „Whatever“ zusam­men mit Simon Glaw (Klavier), Noah Kerkhof (Bass und Gitarre) und Nils Folkerts (Drums).

Whatever“ spielte nicht nur Cover-​Songs, son­dern brachte auch einen eige­nen Song mit – ebenso wie die Band „Run For Cover“. Beide Ensembles waren von Michael Bovie auf den Auftritt vor­be­rei­tet wor­den. Der lang­jäh­rige Leiter der bei­den Bands über­gab jetzt deren Leitung an Jürgen Reichartz.

Die Band „Run for Cover“ stand auf der Bühne in Kleinenbroich. Foto: O. Nagel /​Rhein-​Kreis Neuss

In Kleinenbroich über­zeug­ten die fünf Musiker von „Run For Cover“ mit einer ener­gie­ge­la­de­nen Performance: Daniel Kaster, Julian Glaw, Lukas Nattland, Justus Klann und Lars Mölders boten eine mit­rei­ßende Darbietung.

Das Percussion Ensemble unter der Leitung von Leonard Gincberg nahm das Publikum mit Rhythmen aus Afrika, Brasilien und der Dominikanischen Republik auf eine musi­ka­li­sche Weltreise mit. Die jun­gen Musiker Carlo Pause, Kai Hosmann, Simon Kames, Bjarne Lucas und Phil Meyer ani­mier­ten das Publikum auch zum Mitmachen.

(40 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)