Grevenbroich: Straßenbauarbeiten im Bereich der Umleitungsstrecke K 27

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Die Kreisstraße 27 zwi­schen der L 142 und der Zufahrt Gut Norbisrath, die der­zeit als Hauptumleitungsstrecke für die Straßenbaumaßnahme Langwaden dient und somit den gesam­ten Schwerlastverkehr von und in Richtung Grevenbroich auf­nimmt, weist erheb­li­che Schäden am Fahrbahnrand und in den Banketten auf.

Aus die­sem Grunde wurde die höchst­zu­läs­sige Geschwindigkeit dort bereits auf 50 km/​h beschränkt. Das Ausmaß der Schäden dul­det in Anbetracht der Verkehrssicherungspflicht kei­nen Aufschub.

Mit den Ausbesserungsarbeiten im Kurvenbereich wird daher bereits am Samstag, 21. Oktober 2017 unter Einsatz einer Baustellenampel begon­nen. Die Arbeiten im Bereich der freien Strecke begin­nen am Dienstag, 24. Oktober 2017.

Im Streckenverlauf wird mit­tels Warntafel auf die „beweg­li­che Baustelle” auf­merk­sam gemacht. Die Arbeiten wer­den vor­aus­sicht­lich bis zum 06. November 2017 andauern.

Betroffene Verkehrsteilnehmer wer­den gebe­ten die­sen Bereich mit beson­de­rer Vorsicht zu befahren.

(274 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)