Grevenbroich: Fraktion DIE LINKE-​Freie Bürger – Vertrag zur Fortsetzung der cunterzeichnet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Ab dem 01. September 2017 hat sich die Fraktion „DIE LINKE-​Frei Bürger“ gegrün­det. Die „Freien Bürger Grevenbroich (FBG)“ und DIE LINKE hat­ten bereits von 2009 bis 2014 eine gemein­same Fraktion, die eine erfolg­rei­che Zusammenarbeit hatte. 

Erwähnt sei hier der Einsatz für die zweite Gesamtschule in Grevenbroich, die es heute gibt. Nach haupt­säch­lich pri­va­ten Meinungsverschiedenheiten trenn­ten sich die Wege der Wählergemeinschaft und der Partei. DIE LINKE fand mit den Piraten in Grevenbroich, nach den Kommunalwahlen 2014 einen neuen Fraktionspartner, wäh­rend der Ratsherr der FBG, Thomas Bovermann dem Stadtrat ohne Fraktion angehörte.

Die Ratsfrau der Piraten, Frau Sandra Schäfer, ent­schloss sich zum 01. September zur SPD-​Fraktion zu wech­seln. Sie hatte den Wechsel zur SPD bereits vor­her ange­kün­digt. DIE LINKE und die Freien Bürger, führ­ten klä­rende Gespräche, zogen Lehren aus der Vergangenheit und nut­zen diese Zeit und schaff­ten die Grundlage für die Gründung der Fraktion DIE LINKE-​Freie Bürger.

Es wur­den bereits Arbeitsschwerpunkte der Fraktion fest­ge­legt. Wichtig ist für DIE LINKE-​Freie Bürger unter ande­ren die Integration, der Wohnungsbau, die Schulpolitik, Grevenbroich auf die Zeit nach der Braunkohle vor­be­rei­ten, um die ers­ten Themen der 15 Arbeitsschwerpunkte zu nennen.

Die Ratsherren Rogel-​Obermanns (DIE LINKE) und Bovermann (FBG) haben am 28.08.2017 die Gründungsdokumente unter­zeich­net, sodass die Fraktion zum 1.9.17 gegrün­det wurde. Anfang September ent­schloss sich Thomas Bovermann dazu, sein Ratsmandat aus gesund­heit­li­chen und pri­va­ten Gründen am 31. Oktober niederzulegen.

Thomas Bovermann sagt dazu: „Ich bin mir sicher, dass Walter Rogel-​Obermanns und Katharina Baum, meine Nachfolgerin, gut im Interesse der Menschen in unse­rer Stadt wir­ken werden.“

Diese Woche haben Frau Baum und Herr Rogel-​Obermanns den Vertrag zur Fortsetzung der Fraktion unter­zeich­net. Herr Rogel-​Obermanns meint: „Ich habe es mir nicht so schwer vor­ge­stellt, dass unsere Fraktion aner­kannt wird, schade das wir inzwi­schen einen Rechtsanwalt ein­schal­ten muss­ten.“ Frau Baum ergänzt: „Wir wol­len uns für die Menschen in unse­rer Stadt ein­set­zen und nicht unsere Kraft für die Auseinandersetzung mit dem Bürgermeister zur Anerkennung der Fraktion ver­brau­chen, den wir als Freie Bürger und LINKE im Bürgermeisterwahlkampf 2015 mas­siv unter­stützt hatten.“

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)