Kaarst: Unbekannter beläs­tigt Jugendlichen – Polizei sucht Flüchtigen auf „schrott­rei­fem” Fahrrad

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am frü­hen Montagabend (16.10.) erhielt die Polizei Kenntnis dar­über, dass ein unbe­kann­ter Mann einen Jugendlichen auf dem Grüngelände an den Rathausarkaden „Am Neumarkt” beläs­tigt und auch unsitt­lich berührt haben soll.

Der bis­lang unbe­kannte Täter hatte gegen 17:30 Uhr den 15-​Jährigen auf der Wiese ange­spro­chen. Während der Unterhaltung kippte die Stimmung und der Unbekannte berührte den Jungen unsitt­lich. Dabei ent­blößte er sich kurz und ver­schwand dann auf einem „schrott­rei­fen” Fahrrad.

Der 15-​Jährige infor­mierte über Telefon die Polizei. Eine Fahndung nach dem Sittentäter ver­lief ohne Erfolg. Der Unbekannte, der gebro­chen deutsch sprach, wird fol­gen­der­ma­ßen beschrieben:

18 bis 25 Jahre alt, etwa 173 Zentimeter groß, schlanke Statur, laut Angaben des Opfers hatte er ein süd­län­di­sches Aussehen und war mit einem grü­nen Oberteil bekleidet.

Hinweise auf den Gesuchten wer­den erbe­ten unter der Telefonnummer 02131 3000.

In die­sem Zusammenhang sucht die Polizei ein Paar, das mit drei klei­ne­ren Kindern unter­wegs war und vom Opfer kurz nach dem Vorfall ange­spro­chen wor­den sein soll.

(618 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)