Neuss: Brand im Keller des Stadtbades

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – 16.10.2017 Uhrzeit: 19:20 Uhr bis 20:20 Uhr – Zu einem Kellerbrand im Neusser Stadtbad wur­den Feuerwehr und Rettungsdienst am Montagabend alarmiert. 

Eine Ausbreitung des Brandes konnte erfolg­reich ver­hin­dert wer­den. Verletzt wurde nie­mand. Gegen 19:20 Uhr wurde der zustän­dige Schwimmmeister des Stadtbades durch auf­merk­same Badegäste auf Brandgeruch auf­merk­sam gemacht. Nach kur­zer Suche konnte er die Ursache im Technikbereich des Kellers aus­fin­dig machen. Umgehend lei­tete er die Räumung des Schwimmbades ein und alar­mierte die Feuerwehr.

Aufgrund der Besonderheit des Objektes und der ca. 25 Personen inner­halb des betrof­fe­nen Gebäudes, ent­sen­dete die Kreisleitstelle initial gleich drei Löschzüge, zwei Rettungswagen und einen Notarzt zur Einsatzstelle.

Erkundungen der Feuerwehr erga­ben, dass es sich um in Brand gera­tene Teile eines Blockheizkraftwerkes han­delte. Das Feuer konnte durch einen Löschtrupp mit­hilfe einer trag­ba­ren Hochdruckspritze schnell gelöscht wer­den und eine Ausbreitung auf wei­tere Brandlasten erfolg­reich ver­hin­dert werden.

Der ent­stan­dene gif­tige Rauch der ver­brann­ten Kunststoffteile wurde mit­tels eines Hochdrucklüfters aus dem Gebäude gebla­sen. Nachdem die Anlage von der Stromversorgung getrennt war konnte die Feuerwehr den Einsatz nach einer Stunde beenden.

Im Einsatz waren die Einheiten ‑Stadtmitte- und ‑Furth- der Freiwilligen Feuerwehr Neuss sowie der haupt­amt­li­che Löschzug. Einsatzleiter – Dirk Diederichs.

(392 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)