Dormagen: Bagger riss Gashauptleitung ab

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Während der Bauarbeiten am neuen Anbau des Caritas-​Hauses an der Conrad-​Schlaun-​Straße wurde bei Erdarbeiten, am gest­ri­gen Montag den 16.10.2017, die dort lie­gende Gashauptleitung abgerissen. 

Durch die Beschädigung trat Gas aus der Leitung aus. Die dar­auf­hin alar­mierte Feuerwehr und der Notdienst der ener­gie­ver­sor­gung dor­ma­gen gmbh (evd) konn­ten die Lage aber schnell wie­der unter Kontrolle brin­gen und die evd die geris­sene Gasleitung abschiebern.

Während die direkt an das Leck angren­zen­den Wohnbereiche durch die Feuerwehr aus Sicherheitsgründen geräumt wur­den, reichte es in den hin­te­ren Bereichen aus, Fenster und Türen geschlos­sen zu hal­ten. Anschließend wur­den noch Messungen und Lüftungsarbeiten vor­ge­nom­men, um den betrof­fe­nen Wohnbereich wie­der sei­nen Nutzern zu übergeben.

Die beschä­digte Leitung muss aus Sicherheitsgründen genau unter­sucht wer­den, um einen erneu­ten Gasaustritt zum Beispiel durch einen Haarriss zu ver­hin­dern. Bis zum heu­ti­gen Vormittag, Dienstag den 17.10.2017, muss die Gasversorgung zum Caritas-​Haus daher unter­bro­chen wer­den“, erklärt Ludger Kösters, Leiter des Netzmanagements bei der evd. Andere Gaskunden sind von der Unterbrechung nicht betroffen.

Es kamen keine Menschen zu Schaden. Im Einsatz waren die Löschzüge Nievenheim, Straberg sowie das Hauptamt und der Notdienst der evd.

(101 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)