Rommerskirchen: Neues Fahrzeug für die Kinderfeuerwehr

Rommerskirchen – Im weiten Feld der ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Gemeinde Rommerskirchen ist die Freiwillige Feuerwehr eine der tragenden Säulen.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: "Rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, stehen die 141 Aktiven der vier Löschzüge bereit, unsere Bürgerinnen und Bürger zu schützen. Dabei setzen Sie sich nicht selten selber der Gefahr aus."

Um dies auch in Zukunft gewährleisten zu können, ist die Feuerwehr dringend auf Nachwuchs angewiesen. Soi werben momentan große Plakate an verschiedenen Stellen im Gemeindegebiet um Nachwuchs. Traditionell beginnen viele Feuerwehrleute ihre "Karriere" bei der Jugendfeuerwehr.

Aktuell verfügt diese über 54 Aktive, was nicht zuletzt auf die aktive Nachwuchsförderung der Feuerwehr zurück zu führen ist. Mittlerweile setzt die Nachwuchsförderung aber noch früher ein - bei der Kinderfeuerwehr. Mittlerweile sind bereits 12 Kinder bei der Wehr angemeldet. Um deren Arbeit zu verbessern und die Attraktivität zu steigern, hat die Gemeinde Rommerskirchen beim Innenministerium des Landes NRW einen Antrag auf Bezuschussung eines Mannschaftstransportfahrzeuges (MTF) speziell für die Kinderfeuerwehr gestellt.

In diesen Tagen erreichte die Gemeinde die freudige Nachricht, dass dem Antrag stattgegeben wurde. Das Land fördert das neue Fahrzeug mit 80 %. Bürgermeister Dr. Martin Mertens: "Über diese Förderung freuen wir uns natürlich riesig. Ich hoffe, dass davon auch ein weiterer Schub in der wichtigen Nachwuchsförderung erfolgt."

(231 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)