Neuss: Selfie als Beweis nach Ladendiebstahl

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Donnerstag (12.10.), gegen 15 Uhr, gelang es der Mitarbeiterin eines Bekleidungsgeschäftes am Büchel, einen mut­maß­li­chen Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. 

Zuvor hat­ten der 27-​Jährige und ein Komplize die Filiale betre­ten und sich zeit­gleich mit dem Mobiltelefon dabei gefilmt. Während der spä­ter Festgenommene eine Angestellte ablenkte, schnappte sich sein Begleiter unbe­merkt eine Jacke und ver­ließ den Laden fluchtartig.

Dabei löste ein ange­brach­tes Sicherheitsetikett den akus­ti­schen Alarm aus. Der 27-​jährige „Kameramann” ver­passte sei­nen Einsatz für einen dra­ma­tur­gisch bedeu­ten­den Abgang und wurde wenig spä­ter samt wei­te­ren Diebesgutes der Polizei übergeben.

Die Kripo über­nahm die wei­te­ren Ermittlungen und zeigte sich hin­sicht­lich des selbst­ge­dreh­ten Kurzfilms als dank­ba­res Publikum. Ein rich­ter­li­cher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung liegt nicht vor.

(154 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)