Neuss: Parkkonzept rund um die Stadtmitte – Anwohnerparken an der Zeppelinstraße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Ein neues Parkkonzept rund um die Stadtmitte muss her – das for­dert Daniel Handel, der neue Wahlkreisbetreuer der SPD für den Hermannsplatz.

Die Anwohner rund um die Rheydter Straße müs­sen täg­lich um ihre Parkplätze kämp­fen“, sagt Handel. Grund dafür sei die Parkplatzsituation in der Innenstadt. „Viele Pendler suchen in der Innenstadt ver­geb­lich nach Parkplätzen, stel­len ihr Auto dann rund um die Rheydter Straße ab und gehen von dort in die Innenstadt“, sagt der 34-​Jährige. Eine Lösung für die­ses Problem sei ganz ein­fach: „Wir müs­sen Anwohnerparkplätze an die­ser Stelle ein­füh­ren. In ande­ren Stadtteilen hat sich das bereits bewährt.“

Auch ein neues, inno­va­ti­ves Parkkonzept in der Innenstadt würde die Situation beru­hi­gen. Auf ein sol­ches Konzept drängt die SPD bereits. Das Parkkonzept behan­delt den Parkraum rund um die Stadtmitte. Denn die feh­len­den Parkmöglichkeiten zie­hen sich in andere Stadtteile. So auch rund um die Rheydter Straße und den Hermannsplatz.

Angesprochen wurde Handel vor allem von Anwohnern der Zeppelinstraße. Dieser Bereich wird sehr gerne von Berufspendlern genutzt, die schon früh mor­gens dort par­ken, um in die Innenstadt zu gelan­gen. Für die Anwohner sind die Parkplätze dann jedoch ganz­tä­gig belegt.

Indem dann ein Großteil der Parkplätze für die Anwohner gesi­chert wird und eben­falls ein klei­ner, öffent­li­cher Teil für Besucher von außer­halb frei gehal­ten wird, kann ein fai­rer Kompromiss gefun­den wer­den“, sagt Daniel Handel.

(72 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)