Neuss: Neue Elektro-​Geräte in der Grünpflege

Neuss – Das Amt für Umwelt und Stadtgrün pflegt im Stadtgebiet rund 1.000 Hektar öffentliche Grünflächen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neuss.

Die hierfür notwendigen Maschinen wurden bisher überwiegend mit Verbrennungsmotoren betrieben, die sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch die Menschen, die sich im Umfeld aufhalten oder dort wohnen, Abgasen und Lärm aussetzen.

Um diese Belastung in Zukunft zu reduzieren, setzt das Amt für Umwelt und Stadtgrün bei den in der Unterhaltungspflege eingesetzten Maschinen wie Heckenscheren, Freischneider, Laubgebläse und Teleskoparbeitsgeräte auf die umweltfreundlichere Akkutechnologie.

Vorarbeiter Marcel Schulz (m.), und seine Kollegen Mohamed
Bennassri (l.) und Bernd Hansen setzen die neuen Elektro-Geräte bereits ein. Foto: Stadt

Insgesamt wurden zwölf Geräte beschafft, die jetzt zum Einsatz kommen. Bestückt werden damit neben den Gärtnern in der Innenstadt auch die Kollegen am Kinderbauernhof. „Vor allem das geringere Gewicht erleichtert die Arbeit.“, zieht Marcel Schulz, Vorarbeiter der Innenstadt-Kolonne ein positives Fazit. Die Produkte sind ausgestattet mit hochwertigen Lithium-Ionen Akkus, deren Haltbarkeit sich bereits vielfach bewährt hat.

Mit den neuen Geräten wird es ab sofort weniger Abgase geben und der Geräuschpegel wird sinken, was besonders in den frühen Morgenstunden und in der Mittagszeit zu begrüßen ist. Für die Zukunft ist der weitere sukzessive Ersatz herkömmlicher Maschinen durch umweltfreundlichere Geräte auch in den anderen Kolonnen beabsichtigt.

Das Amt für Umwelt und Stadtgrün setzt mit der Umstellung auf diese innovative Technik ein klares Zeichen, indem ein positiver Beitrag zu den steigenden Bedürfnissen zum Emissionsschutz und zum Klimaschutz geleistet wird.

(62 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE