Meerbusch: Besonnenes Handeln ver­hin­dert Küchenbrand

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Zwei Löschzüge aus Strümp und Osterath sowie die Drehleiter der haupt­amt­li­chen Feuerwache rück­ten am Samstagmorgen zu einem gemel­de­ten Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus auf die Strümper Camesallee aus. 

Glücklicherweise konnte vor Ort schnell Entwarnung gege­ben wer­den. Heißes Fett hatte kurz zuvor in einem Topf ange­fan­gen zu bren­nen und drohte auf die Dunstabzugshaube über­zu­grei­fen. Durch eine beson­nene Aktion griff die Mieterin, die glück­li­cher­weise in der Küche stand, zu einer Löschdecke, warf diese auf den Topf und erstickte das Feuer bevor es grö­ße­ren Schaden anrich­ten konnte.

Die Feuerwehr brachte den besag­ten Topf ins Freie, kon­trol­lierte die betrof­fene Küchenzeile mit einer Wärmebildkamera auf erhöhte Temperatur und lüf­tete die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter kräf­tig durch. Danach war die Wohnung wie­der bewohnbar.

Die bei­den Mieter wur­den vor­sorg­lich vom Rettungsdienst zur wei­ter­ge­hen­den Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war mit fünf Löschfahrzeugen, einer Drehleiter und zwei Einsatzleitfahrzeugen mit 30 Kräften rund eine halbe Stunde im Einsatz.

Tipp der Feuerwehr: Brennendes Fett mit dem Topfdeckel ersti­cken oder mit einem spe­zi­el­len Fettbrand-​Feuerlöscher für den Küchenbereich löschen. Diese gibt es für ein paar Euro im Fachhandel oder im Baumarkt. Niemals mit Wasser löschen! Die Zugabe von Wasser kann schnell zu einer Fettexplosion führen.

(49 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)