Kaarst: Einkaufen bei Bürgermeisterin und Landrat für einen guten Zweck

Kaarst – Am 12. Oktober eröffnete IKEA die Türen seines More Sustainable Stores in Kaarst. An diesem Eröffnungstag traf die Kundschaft an zwei Kassen auf bekannte Gesichter.

Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus bediente von 11:00 - 12:00 Uhr, zusammen mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, an je einer der Selfscanning-Kassen die IKEA-Kunden. Beide hofften natürlich auf zahlreiche Kundschaft, da die in dieser Zeit vereinnahmten Beträge einem guten Zweck zugute kommen.

Rund 7.800 Euro kamen am Ende zusammen. IKEA stockte anschließend die Summe auf 10.000 Euro auf.

Frau Dr. Nienhaus hat sich für das von der Sparkasse ermöglichte Projekt "Kleines Löwenherz" - ein Gruppen- und Kreativangebot für Kinder schwerkranker Eltern - entschieden. Initiatorin des Projektes ist Kunsttherapeutin Ursula Ringes-Schages.

Die Bürgermeisterin freut sich über die Möglichkeit für dieses Angebot zu werben: "Ich halte es für sehr wertvoll, dass die Kinder schwerkranker Eltern eine solche Unterstützung erhalten." Hier werden die 5.000 Euro einen guten Zweck erfüllen.

Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus, Einrichtungshausleiter Stephan Laufenberg und eine Kundin.

 

Landrat Petrauschke lässt seinen Anteil dem Verein "Schmetterlinge" in Neuss zukommen. Die Initiative "Schmetterlinge" begleitet Familien mit Kindern, die lebensbedrohlich erkrankt, schwer behindert oder verstorben sind.

Einrichtungshausleiter Stephan Laufenberg und Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

 

(99 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)