Neuss: Mutmaßlicher Dieb durch Zeugen gestellt

Neuss‐​Barbaraviertel (ots) – Am Donnerstagmittag (12.10.), gegen 11:45 Uhr, über­raschte der Polier einer Baustelle an der Eckenerstraße im Neusser Norden einen bis dato unbe­kann­ten Mann beim Diebstahl.

Er hatte nach ers­ten Erkenntnissen aus einem Container klamm­heim­lich ein Handy und meh­rere hun­dert Euro Bargeld der dort Beschäftigten ein­ge­steckt. Als er den Container ver­las­sen wollte, stellte ihn der Zeuge zur Rede.

Daraufhin gab der Tatverdächtige Fersengeld, konnte aber nach weni­gen Metern von wei­te­ren Mitarbeitern gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei fest­ge­hal­ten wer­den. Bei der Überprüfung der Personalien des 29‐​Jährigen stellte sich her­aus, dass zusätz­lich gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen einer Ordnungswidrigkeit vor­lag und er zur Aufenthaltsermittlung aus­ge­schrie­ben war.

Da der 29‐​Jährige über Atembeschwerden klagte, trans­por­tierte ihn ein Rettungswagen zur medi­zi­ni­schen Untersuchung in ein Krankenhaus. Beamte des Neusser Kriminalkommissariats über­nah­men die wei­te­ren Ermittlungen.

(65 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)