Neuss: Kripo ermittelt nach Wohnungseinbruch – Lassen Sie sich kostenlos zum Einbruchschutz beraten

Neuss-Grimlinghausen (ots) – Am Mittwoch (11.10.), in der Zeit zwischen 17:40 Uhr und 22:15 Uhr, drangen Unbekannte durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür in eine Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses an der Cyriakusstraße ein.

Dort durchsuchten sie teile des Mobiliars nach Wertsachen. Was ihnen dabei an Beute in die Hände fiel, ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurenauswertung dauert an. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Tipps zum Einbruchschutz: Oft sind (Terrassen-) Türen und Fenster Schwachstellen an einem Haus, was den Einbruchschutz betrifft. Durch technische Sicherungen kann man sich schützen, da diese den Arbeitsaufwand und damit das Entdeckungsrisiko eines Einbrechers erhöhen.

Viele Wohnungseinbrüche scheitern bereits im Versuchsstadium – nicht zuletzt aufgrund sicherungstechnischer Einrichtungen. Erfahrene Expertenteams der Kriminalpolizei informieren darüber, wie man sein Eigentum schützen kann.

Lassen Sie sich beraten. An folgenden Abenden, um 18 Uhr, finden Vorträge zum Thema Einbruchschutz in der Beratungsstelle in Neuss (Polizeigebäude, Jülicher Landstraße 178) statt:

  • Mittwoch, 18.10.2017
  • Mittwoch, 25.10.2017
  • Donnerstag, 09.11.2017
  • Mittwoch, 15.11.2017
  • Mittwoch, 22.11.2017
  • Mittwoch, 29.11.2017
  • Mittwoch, 06.12.2017
  • Mittwoch, 13.12.2017

Eine telefonische Anmeldung (02131-3000) ist erforderlich.

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*