Meerbusch: Laterne umge­fah­ren – Fahrer flüch­tig – Auto sichergestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Am Donnerstagmorgen (12.10.), gegen 06:30 Uhr, wurde die Polizei Meerbusch zu einem Verkehrsunfall auf der Moerser Straße gerufen.

Am Unfallort ange­kom­men, fan­den die Beamten ledig­lich einen PKW im Graben, viele Glassplitter und eine zer­störte Straßenlaterne vor. Vom Fahrer fehlte jede Spur.

Nach ers­ten Ermittlungen hatte der BMW die Moerser Straße aus Richtung Strümp kom­mend befah­ren und war nach rechts von der Straße abge­kom­men. Dabei kol­li­dierte er mit einem Lichtmast. Der Verunglückte ver­ließ dann sein Fahrzeug und ent­fernte sich vom Unfallort.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen nach Unfallflucht auf­ge­nom­men. Den BMW stellte die Polizei sicher.

(43 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)