Neuss: Zim­mer­brand im Stadt­be­zirk Sta­di­on­vier­tel


Neuss (ots) – In den heu­ti­gen Mor­gen­stun­den, um kurz vor acht Uhr, wurde die Feu­er­wehr Neuss zu einer ver­meint­li­chen Gas­au­strö­mung im Stadt­be­zirk Sta­di­on­vier­tel alar­miert.

Bei Ein­tref­fen der ers­ten Ein­satz­kräfte von Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst und Poli­zei quoll jedoch schwar­zer Rauch aus einem Fens­ter einer Woh­nung, im ers­ten Ober­ge­schoss eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses. Alle Bewoh­ner der nicht betrof­fe­nen Woh­nun­gen hat­ten vor Ankunft der Feu­er­wehr das Haus selbst­stän­dig ver­las­sen und befan­den sich auf dem Geh­weg vor dem Haus.

Auf Grund der geän­der­ten Ein­satz­lage fand umge­hend eine Erhö­hung des Kräf­te­an­sat­zes und eine Erhö­hung des Alarm­stich­wor­tes auf Zim­mer­brand statt. Zur Brand­be­kämp­fung wurde ein Trupp unter Atem­schutz mit Lösch­rohr ein­ge­setzt. Es konn­ten glück­li­cher­weise inner­halb der Brand­woh­nung keine Per­so­nen ange­trof­fen wer­den.

Um eine Scha­dens­aus­brei­tung auf die übri­gen Woh­nung zu ver­hin­dern, kam ein Gerät zur Ent­rau­chung zum Ein­satz. Somit konnte ein Rauch­scha­den auf die Brand­woh­nung beschränkt wer­den. Die Kle­ver Straße musste für die Dauer der Ein­satz­maß­nah­men für circa eine Stunde voll­stän­dig gesperrt wer­den. Zur Brand­ur­sa­che und Scha­dens­höhe kön­nen aktu­ell keine Anga­ben gemacht werde.

(246 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)