Rhein-​Kreis Neuss: Selbsthilfegruppen tref­fen sich im Kreishaus Grevenbroich – 14. Oktober 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Zu ihrer Vollversammlung tref­fen sich die Vertreter aller Selbsthilfegruppen im Rhein-​Kreis Neuss am Samstag, 14. Oktober, von 10 bis 11.30 Uhr im Sitzungssaal des Kreishauses Grevenbroich, Auf der Schanze 4. 

Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky mode­riert die Veranstaltung, in der auch Wahlen auf der Tagesordnung ste­hen. Gewählt wer­den in die­sem Jahr die Mitglieder des Selbsthilfebeirats sowie ein Vertreter für das bun­des­weite Gesunde-Städte-Netzwerk.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung ste­hen die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Selbsthilfearbeit. Dr. Olaf Spörkel vom Deutschen Diabeteszentrum in Düsseldorf spricht über das Thema „Internet und Social Media – Kommunikationskanäle und Informationsangebote für Menschen mit Diabetes und für ent­spre­chende Risikogruppen“. In der Selbsthilfe-​Werkstatt im Anschluss an die Vollversammlung wer­den eine Reihe von Workshops ange­bo­ten: „Öffentlichkeitsarbeit und Powerpoint“, „Kollegiale Beratung in der Selbsthilfe“, „Digitalisierung in der Selbsthilfe“ sowie „Gruppenprozesse ver­ste­hen – Gruppen leiten“.

Zu der Veranstaltung sind sowohl die Mitglieder der Selbsthilfegruppen und ‑initia­ti­ven als auch inter­es­sierte Bürger ein­ge­la­den. Die Teilnahme ist kos­ten­los, ebenso wie das gemein­same Mittagessen.

Renate Gähl bit­tet um tele­fo­ni­sche Anmeldung unter 02181 601‑5327 oder per E‑Mail unter renate.gaehl@rhein-kreis-neuss.de.

(50 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)