Neuss: Polizei sucht Zeugen nach Vorfall auf Wirtschaftsweg „Rheinallee”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Hammfeld (ots) – Am ver­gan­ge­nen Donnerstag (05.10.) war es auf dem Wirtschaftsweg „Rheinallee” zu einem Zwischenfall mit zwei Verkehrsteilnehmern gekom­men, der jetzt die Polizei beschäftigt.

Gegen 07:15 Uhr begeg­ne­ten sich ein PKW Seat Ibiza und ein Fahrradfahrer. Was sodann auf dem Wirtschaftsweg pas­siert ist, steht bis­lang nicht fest. Als die Polizei ein­traf, lag der Radfahrer auf dem Grünstreifen des Weges und wurde von Rettungskräften behandelt.

Die Aussagen der Betroffenen zum Geschehen sind sehr wider­sprüch­lich. Allerdings sol­len Zeugen, ins­be­son­dere eine Zeugin, vor Ort gewe­sen sein, die durch ihre Aussagen Licht ins Dunkel brin­gen könnten.

Eine zen­trale Frage ist, ob es zu einem Zusammenstoß gekom­men zwi­schen Auto und Fahrrad gekom­men ist. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Neuss, Telefon 02131 300–0, entgegen.

(207 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)