Kaarst: Kripo ermit­telt nach Wohnungseinbrüchen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Kaarst (ots) – Unbekannte klet­ter­ten Freitagabend (06.10.), gegen 22:00 Uhr, auf den rück­wär­ti­gen Balkon eines Hauses am Granatweg, war­fen mit einem Stein das Fenster der Balkontür ein und gelang­ten so in die Wohnung. Über Diebesgut ist bis­lang nichts bekannt. 

Bargeld und Schmuck erbeu­te­ten Einbrecher am Sonntagabend (08.10.), in der Zeit zwi­schen 18:30 Uhr und 22:00 Uhr. Die Unbekannten hat­ten an einem Einfamilienhaus am Hanauer Weg nach ers­ten Erkenntnissen die Rollladen hoch­ge­drückt und die Terrassentür auf­ge­he­belt.

Die Kriminalpolizei hat in bei­den Fällen die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Die Spurenauswertung dau­ert an Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen.

(64 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)