Rhein-​Kreis Neuss: Kripo ermit­telt nach Wohnungseinbrüchen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rhein-Kreis Neuss (ots) - Am Freitagabend (29.09.) waren Unbekannte in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Parisstraße, in Neuss-Erfttal, eingedrungen und hatten eine Handtasche mit Sportsachen und Bargeld entwendet.

Gegen 21:20 Uhr hatte hier ein Zeuge nach der Wahrnehmung von verdächtigen Geräuschen zwei Männer flüchten sehen. Er konnte die Verdächtigen wie folgt beschreiben.

  • Beide waren circa Ende 30 Jahre alt, einer war circa 175 Zentimeter groß und trug ein schwarzes Sweatshirt.
  • Der andere war circa 190 Zentimeter groß und war von muskulöser Statur.
  • Er trug ein orangefarbenes Langarmshirt und sprach akzentfrei Deutsch.

Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

Am Samstagnachmittag (30.09.) war ein Einfamilienhaus auf dem Malvenweg in Dormagen-Rheinfeld das Ziel von Tageswohnungseinbrechern. In der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr hatten die Täter das Gartentor und anschließend die Wohnungstür aufgehebelt und Schmuck entwendet.

In der Nacht zum Sonntag (01.10.) entwendeten Unbekannte in der Zeit zwischen Samstag, 15:30 Uhr, und Sonntag, 01:50 Uhr, Schmuck aus einem Mehrfamilienhaus an der Josef-Kohtes-Straße, in Meerbusch-Strümp. Durch Aufhebeln eines Fensters waren die Diebe zuvor in die Wohnung gelangt.

Ohne Beute endete ein Wohnungseinbruch am späten Sonntagnachmittag (01.10.). In der Zeit zwischen 18:15 Uhr und 18:45 Uhr, hatten Unbekannte die Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Am Rittergut, in Grevenbroich-Noithausen, aufgehebelt.

Die Kriminalpolizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurenauswertung dauert an. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

(96 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.