Grevenbroich: Nachtrag: Autoknacker gestellt – Polizei ermit­telt in zwei Fällen gegen 26-​Jährigen

Grevenbroich (ots) - In unserer Pressemeldung vom 27.09.2017 berichteten wir über die vorläufige Festnahme eines 26-jährigen Grevenbroichers. Der mutmaßliche Täter befindet sich nun seit Donnerstag (28.09.) in Untersuchungshaft.

Der Mann war in der Nacht zum Mittwoch (27.09.) Zivilbeamten aufgefallen, als er mit einem Komplizen am Südwall um die Autos schlich. Dabei leuchteten sie immer wieder mit ihren Taschenlampen in die Innenräume und hantierten an den Türschlössern der Fahrzeuge.

Die Polizei stellte den 26-Jährigen an der Karl-Oberbach-Straße. Dort versuchte er noch schnell eine Plastiktasche im dortigen Grün verschwinden zu lassen. In dem Beutel stellten die Ordnungshüter neben diversem Werkzeug, auch einen Trolley sicher. Wie sich schnell herausstellte, stammten die Gegenstände aus einem VW Passat Firmenfahrzeug, der auf dem Südwall abgestellt war. Der Grevenbroicher wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Während einer Wohnungsdurchsuchung beim Tatverdächtigen am gleichen Tag (27.09.) stellten die Ermittler nicht nur weitere Gegenstände sicher, bei denen es sich vermutlich um weiteres Diebesgut handelt, sie trafen auch noch auf seinen vermeintlichen Komplizen, einen 41-jährigen Grevenbroicher.

Die Ermittlungen hierzu dauern weiterhin an. Insbesondere klärt die Kripo die Frage, ob das Duo für weitere Taten in Betracht kommt.

Der 26-Jährige wurde am Donnerstagmittag (28.09.), auf Antrag der Staatsanwaltschaft, einem Richter vorgeführt. Dieser schickte den Mann in Untersuchungshaft.

(96 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)