Jüchen: Musterflächen geben ers­ten Eindruck über neuen Adenauerplatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Mit Bescheid vom 05.07.2017 hat die Bezirksregierung Düsseldorf den von der Gemeinde gestell­ten Förderantrag für die Neugestaltung des Adenauerplatzes, des Festplatzes sowie Teilen der Hochstraße im Ortsteil Hochneukirch genehmigt.

Damit kann bei der oben genann­ten Maßnahme auf Mittel des NRW – Programms Ländlicher Raum 2014–2020 und somit auf Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des länd­li­chen Raums (ELER) zurück­ge­grif­fen werden.

Seit der Genehmigung lau­fen die Vorbereitungen zur geplan­ten Baumaßnahme im Rathaus auf Hochtouren. Derzeit wer­den die detail­lier­ten Ausbaupläne sowie die Ausschreibungsunterlagen in Kooperation mit dem beauf­trag­ten Planungsbüro B.S.L. Landschaftsarchitekten vorbereitet.

Einen ers­ten Einblick kön­nen sich die Bürgerinnen und Bürger der Ortslage Hochneukirch aber jetzt schon machen. Denn ab der 40. Kalenderwoche wer­den meh­rere Musterflächen ver­schie­de­ner Steinfabrikate auf dem Adenauerplatz ausgelegt.

Wir legen die Steine für ein paar Wochen auf dem Adenauerplatz aus, um einer­seits die Wirkung des Pflaster in der Örtlichkeit beur­tei­len zu kön­nen und um ander­seits die Materialen bei ver­schie­de­nen Witterungsbedingungen beob­ach­ten zu kön­nen“, so Bürgermeister Harald Zillikens. Die Ergebnisse wer­den dann in den Ausschreibungsunterlagen berücksichtigt.

Zudem wer­den wir am 15.11.2017 alle Marktbeschicker, Vertreter von Vereinen, die den Adenauerplatz nut­zen und alle Geschäftsleute im Umfeld der geplan­ten Baumaßnahme infor­mie­ren. Die Baumaßnahme soll im Frühjahr 2018 star­ten“, ergänzt Zillikens.

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)