Dormagen: Helbüchelstraße gesperrt – Hausanschlüsse wer­den gekappt – Busverkehr umgeleitet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – In den Häusern an der Helbüchelstraße sol­len durch eine Fachfirma die Gas‑, Wasser- und Stromanschlüsse gekappt wer­den, um einen gefahr­lo­sen Abriss zu gewährleisten. 

Für die Arbeiten, die zwi­schen dem 4. und dem 27. Oktober 2017 statt­fin­den, ist eine Sperrung für den Durchgangsverkehr erfor­der­lich. Eine Einfahrt aus Richtung Römerstraße bis in Höhe Stadtbibliothek, der Anwohnerstraße Marktplatz und dem dazu­ge­hö­ri­gen Parkplatz auf der Rückseite der Bibliothek ist gewährleistet.

Der Busverkehr wird in die­ser Zeit über die Langemarkstraße und Nettergasse auf die Römerstraße umge­lei­tet. Während die­ser Zeit wer­den auf der Langemarkstraße Halteverbotszonen ein­ge­rich­tet, um dem Bus ein Durchfahren der schma­len Anwohnerstraße zu ermöglichen.

(153 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)