Neuss: Tageswohnungseinbrecher unter­wegs – Polizei berät am 10.10.2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss-​Dreikönigenviertel (ots) – Im Dreikönigenviertel, an der Bettina-​von-​Arnim-​Straße, dran­gen bis­lang unbe­kannte Täter am Montagvormittag (25.09.), in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:45 Uhr, in ein Einfamilienhaus ein.

Ersten Erkenntnissen zufolge nutz­ten sie dabei den Zugang über die Tiefgarage, die sich unter der neu­erbau­ten Wohnanlage befin­det. Auf ihrer Suche nach Wertgegenständen durch­wühl­ten sie Schränke und Schubläden.

Die Beute der Täter bestand aus Schmuck. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000 ent­ge­gen.

Mehr als 40 Prozent aller Wohnungseinbrüche blei­ben im Versuchsstadium ste­cken – nicht zuletzt wegen siche­rungs­tech­ni­scher Einrichtungen. Das Kommissariat für Prävention der Kreispolizeibehörde lädt zur kos­ten­lo­sen tech­ni­schen Beratung ein.

Am Dienstag, dem 10.10.2017, von 13:30 bis 15:00 Uhr, ste­hen Ihnen die Experten der Polizei mit ihrem Infomobil in der Neusser Innenstadt an der Brückstraße (Romaneum) für Fragen zur Verfügung. Dort kön­nen Sie gesi­cherte und unge­si­cherte Fenster begut­ach­ten und sich anschau­lich die Unterschiede zei­gen las­sen.

(74 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.