Neuss: Polizei warnt aus aktu­el­lem Anlass – Falsche Telekom-​Mitarbeiter unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Montag (25.9.) mel­de­ten meh­rere Neusser Bürger und Bürgerinnen der Polizei, dass offen­bar Trickbetrüger unter­wegs seien. 

Die Unbekannten gaben sich in Telefongesprächen als Telekommitarbeiter aus und ver­ein­bar­ten kurz­fris­tig einen Temin, um angeb­lich die Leitungen zu prü­fen. In den Wohnungen lie­ßen sie anschlie­ßend Geld und klei­nere Wertgegenstände mit­ge­hen. Der Polizei wur­den bis­lang zwei Tatorte im Neusser Stadionviertel bekannt.

Die Kripo hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und warnt: Versichern Sie sich bei der­ar­ti­gen Anrufen /​Terminen, ob das genannte Unternehmen wirk­lich Mitarbeiter beauf­tragt hat. Nutzen Sie hier­für bekannte bezie­hungs­weise offi­zi­elle Telefonnummern.

Lassen Sie keine frem­den Menschen in Ihre Wohnung, bevor Sie deren berech­tig­tes Interesse über­prüft haben. Vereinbaren Sie Termine so, dass sie nicht alleine mit dem unbe­kann­ten „Besuch” sind, so kön­nen Sie die­sen bes­ser im Auge behalten.

(371 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)