A540: Autobahn wird bis Anfang 2019 erneuert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen, Grevenbroich – (straßen.nrw) – In meh­re­ren Bauphasen und Abschnitten wird die A540 zwi­schen dem Autobahndreieck Jüchen und der Anschlussstelle Grevenbroich-​Süd über ca. ein­ein­halb Jahre, bis Anfang 2019, erneuert.

Seit dem letz­ten Wochenende ist für den Bauabschnitt im Bereich der Anschlussstelle Frimmersdorf die Verkehrsführung auf der Richtungsfahrbahn zum Autobahnende in Grevenbroich-​Süd ein­ge­rich­tet. Die Fahrtrichtung Jüchen wird hier auf die Gegenfahrbahn übergeleitet.

Dem Verkehrsteilnehmer steht dann in jeder Richtung nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Fertigstellung die­ses Bauabschnittes ist für Januar 2018 geplant.

Die im Jahr 1976 für den Verkehr frei­ge­ge­bene A540 ist mitt­ler­weile in einem Zustand, der eine grund­hafte Erneuerung not­wen­dig macht. Aus die­sem Grund wird bis 2019 die Autobahn auf ca. 7 Kilometer in bei­den Fahrtrichtungen in kom­plet­ter Breite erneuert.

Hierzu gehö­ren:

  • der Fahrbahnaufbau
  • die Entwässerung
  • Erdarbeiten
  • Erneuerung der Schutzeinrichtungen aus Stahl
  • Sanieren von sie­ben Brückenbauwerken

Nach Angabe der Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld wird vom Bund rund 11 Millionen Euro investiert.

(1.237 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)