RB 38: Gleiserneuerungen auf ver­schie­de­nen Streckenabschnitten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Grevenbroich – Die Deutsche Bahn (DB) erneu­ert in der Zeit von Freitag, 22. September bis vor­aus­sicht­lich Freitag, 6. Oktober, auf ver­schie­de­nen Streckenabschnitten ent­lang der Regional-​Bahn-​Linie RB 38 die Gleise.

Kurzfristige Arbeiten erfor­dern seit Donnerstagnachmittag die zeit- und teil­weise Sperrung der Streckengleise, sodass unter ande­rem auf eini­gen Abschnitten ledig­lich ein ein­glei­si­ger Zugbetrieb mög­lich ist. Diese kurz­fris­ti­gen Bauarbeiten dau­ern vor­aus­sicht­lich noch bis kom­men­den Mittwoch, 27. September.

Bis dahin kann nur ein ver­rin­ger­tes Zugangebot zur Verfügung gestellt wer­den. In der Folge ist mit Verspätungen und Teilausfällen zu rechnen.

Auf dem Abschnitt zwi­schen Neuss und Grevenbroich ist in den Hauptverkehrszeiten (6.30 Uhr – 10.30 Uhr und 13.30 Uhr – 18.30 Uhr) ein Schienenersatzverkehr mit Taxen und Bussen eingerichtet.

Darüber hin­aus fin­den auf ver­schie­de­nen wei­te­ren Streckenabschnitten Bauarbeiten statt, die bereits seit län­ge­rer Zeit geplant sind. Diese sind im Fahrplan bereits ein­ge­ar­bei­tet und dau­ern bis zum 6. Oktober. Aufgrund der Gleisarbeiten ist der Bahnübergang () „Bahnhofstraße“ in Holzheim teil­weise für den Straßenverkehr gesperrt. Es ist ein ört­li­cher Sicherungsposten im Einsatz. Umleitungen sind, sofern erfor­der­lich, ausgeschildert.

Die geplan­ten Fahrplanänderungen sind in den Online-​Auskunftssystemen ent­hal­ten und wer­den über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gege­ben. Außerdem sind sie unter bau​in​fos​.deut​sche​bahn​.com/​nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ abruf­bar. Dort kann auch ein Newsletter für ein­zelne Linien der DB abon­niert werden.

Fahrplan hier (pdf)

Fahrplan hier (pdf)

Trotz des Einsatzes moderns­ter Arbeitsgeräte ist Baulärm lei­der nicht gänz­lich zu ver­mei­den. Die Deutsche Bahn wird den Baulärm auf das unbe­dingt not­wen­dige Maß beschrän­ken und bit­tet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten ver­bun­de­nen Unannehmlichkeiten. Die Reisenden wer­den für die Erschwernisse im Reisezugverkehr um Verständnis gebeten.

(593 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)