Jüchen: Schloss Dyck – Salzburger Musikanten Lieder, Tänze und Gesang aus 3 Jahrhunderten – 8. Oktober 2017

Jüchen – Das Duo Gabor Lieli, Klarinette und Katharina Teufel, Harfe gas­tie­ren wie­der bei den Freunden & Förderer auf Schloss Dyck.

Fünf Jahre hat es gedau­ert, bis es dem Vorsitzenden Heinz Willi Maassen gelun­gen ist, die­ses Ensemble wie­der zu ver­pflich­ten. Sie wer­den beglei­tet von der Wiener Sängerin Lydia Teuscher mit ihrer herr­li­chen Mezzosopran Stimme.

Mit Werken von Bartok, Faure, Bozza, Ravel, Schubert u.a. wer­den die Zuhörer beim Dycker Schlosskonzert in ihren Bann gezo­gen. Mit sei­ner Ehefrau Katharina Teufel spielt Gabor Lieli in einer beson­de­ren Besetzung mit Harfe. Das sehr erfolg­rei­che Duo kon­zer­tiert regel­mä­ßig in Österreich und Deutschland. Außerdem gaben sie meh­rere Konzerte in Japan, Ungarn und Abu Dhabi (Vereinte Arabische Emirate).

Foto: Künstler

Wie ihre Interpreten har­mo­nie­ren auch die Instrumente. Das Gespann Harfe und Klarinette in Händen der Lielis und das noch dazu im span­nen­den Ambiente eines alten Schlosses birgt jede Menge Spannung, auf­ge­teilt zur Musik aus drei Jahrhunderten. Katharina Teufel ist es ein beson­de­res Anliegen, die Harfe als viel­sei­ti­ges Instrument dar­zu­stel­len. Zudem ist sie für alle Stilrichtungen offen, spielt ebenso alte, zeit­ge­nös­si­sche wie U‐​Musik.

Gabor Lielis Spiel zeich­net sich beson­ders durch die Verbindung der posi­ti­ven Eigenschaften bei­der Instrumentensysteme aus. Er ist bestrebt den wei­chen sono­ren Klang der deut­schen Klarinette mit der Virtuosität und dem fle­xi­blen Klang der fran­zö­si­schen Klarinette zu ver­ei­nen.

Einlass ist ab 10:30 Uhr, Konzertbeginn 11:00 Uhr, Festsaal von Schloss Dyck.

Eintrittskarten sind zum Preis von Euro 15,– erhält­lich bei: Service Center Rhein‐​Kreis‐​Neuss, Oberstraße 91, Schlosskasse Schloss Dyck, Vereinsbüro F & F 02182/​8275505; Mail: freunde@schlossdyck.de.

(25 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)