Pläne für die Erdgasfernleitung ZEELINK lie­gen aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Zeelink GmbH & Co. KG beab­sich­tigt, eine kapa­zi­täts­starke Erdgasfernleitung auf der Strecke von Lichtenbusch über Glehn, Sankt Hubert bis nach Legden zu errichten. 

Die geplante Trasse hat eine Gesamtlänge von ca. 215 Kilometer und soll bis Anfang 2021 fer­tig sein. Das Vorhaben erstreckt sich über die Regierungsbezirke Köln (ca. 61 Kilometer), Düsseldorf (ca. 105 Kilometer) und Münster (ca. 49 Kilometer).

Das Unternehmen hat nun die Planfeststellung für den Neubau der Erdgasfernleitung ZEELINK, Abschnitt Düsseldorf (Station Hochneukirch bis Station Dämmerwald) beantragt.

Die Offenlage der Planunterlagen erfolgt vom 18.09.2017 bis ein­schließ­lich 17.10.2017 bei den Städten/​Gemeinden Mönchengladbach, Jüchen, Korschenbroich, Kaarst, Willich, Krefeld, Tönisvorst, Kempen, Kerken, Rheurdt, Issum, Kamp-​Lintfort, Alpen, Rheinberg, Voerde, Hünxe und Schermbeck.

Die Einwendungsfrist läuft vom 18.10.2017 bis ein­schließ­lich 02.11.2017.

Die Unterlagen fin­den Sie unter die­sem Link auf der Internetseite der Bezirksregierung Düsseldorf.

Luftbildübersicht (Karten: Bez.reg. Düsseldorf/​Zeelink)

Jüchen

Korschenbroich

Kaarst

(905 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)