Kaarst: Betrunkener Autofahrer mit „Plattfuß” unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – In der Nacht von Dienstag (19.09.) auf Mittwoch (20.09.), gegen 2 Uhr, befuhr ein 61-​Jähriger mit sei­nem Ford die Neersener Straße in Richtung Neuss.

Polizeibeamten fiel das Auto auf, weil es vorne links einen plat­ten Reifen hatte. Nachdem der Fahrer in Höhe der neuen „IKEA-​Brücke” ange­hal­ten wer­den konnte, stell­ten die Beamten deut­li­chen Alkoholgeruch fest.

Der erste Verdacht bestä­tigte sich, der Kaarster hatte zu tief ins Glas geschaut. Er musste für die not­wen­dig gewor­dene Blutprobe mit zur Wache. Das Fahrzeug wurde abge­schleppt. Nun erwar­tet den 61-​Jährigen ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

(59 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)