Kaarst: „Fetziges für Kids“ – „Das kleine Gespenst“ -

Kaarst – Der letzte Schlag der Eulenberger Rathausuhr ver­klingt: Mitternacht. Aber nanu... huscht da nicht nebenan auf Burg Eulenstein eine schnee­weiße Gestalt über die Zinnen?

Natürlich... es ist das kleine Gespenst! Seit uralten Zeiten wohnt es dort, tut nie­man­dem etwas zuleide und ist über­haupt ganz freund­lich. Eigentlich liebt das kleine Gespenst den Mond und die Nacht. Wäre es aller­dings nicht schreck­lich auf­re­gend, die Welt ein­mal bei Tag zu sehen? Freund Herr Schuhu (der Uhu) rät ab. Auch ist jeder Versuch, vor dem Morgengrauen nicht wie­der ein­zu­schla­fen, umsonst, bis eines Tages das kleine Gespenst pünkt­lich um zwölf aus sei­ner Schlaftruhe schwebt und Sonnenlicht erblickt.

Foto: Stadt

Kein Wunder: Es ist aus schein­bar uner­klär­li­chen Gründen zwölf Uhr mit­tags. Die Freude dar­über ver­fliegt jedoch schnell, als Mensch und Gespenst auf­ein­an­der tref­fen. Vom Sonnenstrahl schwarz ver­färbt, sorgt es für ordent­lich Wirbel und stört oben­drein die Vorbereitungen der Eulenberger Stadtbewohner auf die 325-​Jahresfeierlichkeiten anläss­lich der Belagerung der Stadt durch General Torsten Torstenson und sei­nen Schweden. Ob es wohl jemals wie­der zurück zur Burg fin­det, zu sei­nen mond­be­schie­ne­nen Nächten und wie­der zu einem ech­ten schnee­wei­ßen Nachtgespenst wer­den kann?

Sonntag, 15. Oktober 2017, 15.00 Uhr, führt das Wittener Kinder- und Jugendtheater das Stück „Das kleine Gespenst“ nach Otfried Preußler, für Kinder ab 3 Jahren auf.

Veranstaltungsort: Albert-​Einstein-​Forum, Am Schulzentrum 16, 41564 Kaarst.

Der Eintrittspreis beträgt 6,50 Euro. Karten sind erhält­lich im Kulturbereich der Stadt Kaarst sowie an der Tageskasse. Telefonische Kartenbestellung unter 02131 987–383.

(19 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)