Kaarst: „Fet­zi­ges für Kids“ – „Das kleine Gespenst“ -


Kaarst – Der letzte Schlag der Eulen­ber­ger Rat­haus­uhr ver­klingt: Mit­ter­nacht. Aber nanu... huscht da nicht nebenan auf Burg Eulen­stein eine schnee­weiße Gestalt über die Zin­nen?

Natür­lich... es ist das kleine Gespenst! Seit uralten Zei­ten wohnt es dort, tut nie­man­dem etwas zuleide und ist über­haupt ganz freund­lich. Eigent­lich liebt das kleine Gespenst den Mond und die Nacht. Wäre es aller­dings nicht schreck­lich auf­re­gend, die Welt ein­mal bei Tag zu sehen? Freund Herr Schuhu (der Uhu) rät ab. Auch ist jeder Ver­such, vor dem Mor­gen­grauen nicht wie­der ein­zu­schla­fen, umsonst, bis eines Tages das kleine Gespenst pünkt­lich um zwölf aus sei­ner Schlaf­truhe schwebt und Son­nen­licht erblickt.

Foto: Stadt

Kein Wun­der: Es ist aus schein­bar uner­klär­li­chen Grün­den zwölf Uhr mit­tags. Die Freude dar­über ver­fliegt jedoch schnell, als Mensch und Gespenst auf­ein­an­der tref­fen. Vom Son­nen­strahl schwarz ver­färbt, sorgt es für ordent­lich Wir­bel und stört oben­drein die Vor­be­rei­tun­gen der Eulen­ber­ger Stadt­be­woh­ner auf die 325-Jah­res­fei­er­lich­kei­ten anläss­lich der Bela­ge­rung der Stadt durch Gene­ral Tors­ten Tors­ten­son und sei­nen Schwe­den. Ob es wohl jemals wie­der zurück zur Burg fin­det, zu sei­nen mond­be­schie­ne­nen Näch­ten und wie­der zu einem ech­ten schnee­wei­ßen Nacht­ge­spenst wer­den kann?

Sonn­tag, 15. Okto­ber 2017, 15.00 Uhr, führt das Wit­te­ner Kin­der- und Jugend­thea­ter das Stück „Das kleine Gespenst“ nach Otfried Preuß­ler, für Kin­der ab 3 Jah­ren auf.

Ver­an­stal­tungs­ort: Albert-Ein­stein-Forum, Am Schul­zen­trum 16, 41564 Kaarst.

Der Ein­tritts­preis beträgt 6,50 Euro. Kar­ten sind erhält­lich im Kul­tur­be­reich der Stadt Kaarst sowie an der Tages­kasse. Tele­fo­ni­sche Kar­ten­be­stel­lung unter 02131 987–383.

(19 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)