Grevenbroich: Jahreskonzert Deutscher Tonkünstlerverband – 15. Oktober 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Am Sonntag, 15.10.2017, prä­sen­tiert der Deutsche Tonkünstlerverband, Bezirksverband Niederrhein, in Kooperation mit dem Fachbereich Kultur das Programm „Auf dem Wasser zu singen“.

Gespielt wer­den Kompositionen von Schubert, Debussy, Ravel, Coleridge-​Taylor, Carl Reinecke und James Rae. Mit der Auswahl ihrer Stücke zei­gen die Mitwirkenden, wie sich Komponisten ver­schie­de­ner Stile und Epochen vom fas­zi­nie­ren­den Naturelement Wasser haben inspi­rie­ren las­sen. Das kam­mer­mu­si­ka­li­sche Programm zeigt sich so viel­fäl­tig wie die Erscheinungsform des Wassers.

Ausführende Musiker sind Angelika Euler, Beate Rademacher, Dorothy Gemmeke, Steffi Hansmann, Erich Theis und Frauke Uerlichs, Hannah Heese, Bridget King, Lilit Tonoyan und Annelise Lickfett.

Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr und fin­det im Bernardussaal, Am Markt 3, statt.

Eintrittskarten sind zum Preis von 12,- Euro an der Abendkasse und im Museum erhält­lich. Kinder und Jugendliche in Begleitung Erwachsener zah­len kei­nen Eintritt.

(22 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)